Willkommen in der Strobel-Mühle!

Die Strobel-Mühle wurde um 1900 als Holzschleiferei gebaut und war einst das ertragreichste Wasserkraftwerk Sachsens. 1997 wurde sie vom Christlichen Verein Junger Menschen als Freizeitheim, Jugendbegegnungszentrum und Bildungsstätte übernommen.

Der CVJM arbeitet auf Grundlage der "Pariser Basis" von 1885 mit dem Ziel jungen Menschen durch Jesus Christus eine Hoffnung und Werte in ihrem Leben zu geben.

In den vergangen Jahren wurde der CVJM Strobel-Mühle zu einem Verein mit ca. 100 Mitgliedern. Die Möglichkeiten des Freizeitheims, der Kletterhalle, des Hochseilgartens und die jährlich über 25 Veranstaltungen dienen dem Verein dazu, seinen Auftrag der "Kinder- und Jugendarbeit" umzusetzen. Die Strobel-Mühle möchte dafür Raum zur Begegnung bieten - der Begegnung zwischen Menschen und der Begegnung mit Gott.

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Internetseite umzuschauen - für einen Einblick in die Strobel-Mühle und in die umfangreichen Arbeit des CVJM. 

Viel Freude beim klicken und "wischen" wünschen der Vorstand und die Mitarbeiter der Strobel-Mühle!

Straße Pockau > Strobel-Mühle gesperrt

In Pockau ist die Marienberger Straße Richtung Strobel-Mühle gesperrt. Die Anfahrt zur Strobel-Mühle ist nur aus Richtung Kniebreche / Niederlauterstein möglich.

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste der Strobel-Mühle!

"Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung." Jeremia 29,11

Dieser Vers begleitet uns durch die letzten Tage. Mal steht er einfach so da, mal spricht er krass in eine Situation. Und oft macht er uns Mut. So wie er dem Volk Israel vor langer Zeit in einer miesen Situation Mut machen sollte. Und Mut brauchen wir im Moment. Nach dem dann doch noch ganz annehmbaren Sommer und der Hoffnung auf einen guten Herbst ist das Haus schon seit den Herbstferien leer. Die Gruppen haben/mussten absagen und seit November ist keine Beherbergung mehr möglich. Tagungen wurden verständlicherweise abgesagt. Und auch in der Kletterhalle hängen die Seile nur schlaff und ungenutzt am der Umlenkrolle. Leider hat sich unser bisschen Hoffnung nicht erfüllt, dass das Adventskalenderprojekt am 1.12. starten kann.
Mutmachend ist auch immer, wenn wir sehen, dass Menschen für den Verein spenden, für uns beten oder einfach mal anrufen. Vielen Dank dafür! Und so wollen wir fest darauf vertrauen, dass Gott auch jetzt handelt und die Strobel-Mühle durch diese vielleicht schwierigste Zeit seit den Anfangsjahren führt.

Wir möchten euch „unseren Verein und die Arbeit“ ans Herz legen.
Bitte betet für gute Entscheidungen in der Politik, dass wir wieder arbeiten dürfen und Menschen in der Strobel-Mühle Erfahrungen mit Gott machen können.
Bitte betet für die Mitarbeiter und den Vorstand, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen.
Bitte betet für die Menschen, dass nicht Angst oder Verwegenheit das Leben bestimmen.
Im Vertrauen auf unseren Gott, der uns versorgt, wollen wir weitergehen in diese besondere Zeit.

Wie sieht es aktuell aus?

  • das Haus ist leer, die Adventsbelegungen im Dezember storniert
  • das Adventskalenderprojekt muss ausfallen
  • die Kletterhalle hat geschlossen (Infos auf www.kletterwelt-erzgebirge.de)
  • die meisten Mitarbeiter sind in Kurzarbeit
  • das Erdgeschoss und 1.OG ist fertig (sogar die Gardinen hängen jetzt :-), so dass der Betrieb normal laufen könnte

Wir freuen uns auch über jede finanzielle Unterstützung.